Tabea Martin (Basel) und Simona Bertozzi (IT)

This is my last dance

FR 16.11.2018             
19:30 Uhr
60′
Stückeinführung

Foto: Heta Multanen

Sie laufen, aber sie legen keinen Weg zurück.(S. Beckett)

Inspiriert von Samuel Becketts Einakter „Endspiel“ entwickelt Tabea Martin ein Duett, das den Umgang mit der eigenen Sterblichkeit erforscht. Die beiden Tänzerinnen wollen ihren letzten Tanz präsentieren und müssen sich dafür die Bühne teilen. Sie treten in einen Dialog darüber, wie man mit der Angst und Ausweglosigkeit angesichts des eigenen Endes umgeht. Die Partnerin wird dabei zur Komplizin, zur Rivalin und zum Spiegel der eigenen Angst. Ein Stück über den körperlichen Zerfall und die Auseinandersetzung mit dem Tod.

Die Basler Tänzerin und Choreografin Tabea Martin steht wieder selber auf der Bühne und entwickelte das Duo zusammen mit der italienischen Tänzerin Simona Bertozzi, die sie im Rahmen von Choreoroam London 2008 kennengelernt hat. Simona Bertozzi tanzte lange bei Virgilio Sieni und hat ihre eigene Tanzcompagnie in Bologna.

“This is my last dance” ist Teil einer ganzen Serie von Choreografien, welche in den nächsten Jahren von Tabea Martin kreiert werden. Der Umgang mit der Sterblichkeit, mit dem Endlichen und dem Unbekannten sind dabei die zentralen Themen.

Konzept: Tabea Martin
Tanz & Choreographie: Tabea Martin, Simona Bertozzi
Choreografische Assistenz: Tamara Gvozdenovic
Bühne: Veronika Mutalova
Licht: Simon Lichtenberger
Kostüm: Mirjam Egli, Anna Schnyder
Musik: Donath Weyeneth
Dramaturgie: Irina Müller, Moos van den Broek
Oeil Exterieur: Sebastian Nübling
Produktionsleitung: Larissa Bizer, produktionsDOCK